Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Konferenz für Gender Law 2021

9. September - 11. September

Frauen*wahlrecht und Demokratie: Mechanismen des (Un)Rechts

Das FRI führt vom 9. – 11. September 2021 die ‘Konferenz für Gender Law 2021’ an der Universität Freiburg zum Thema ‘Frauen*wahlrecht und Demokratie: Mechanismen des (Un)Rechts’ durch.

Wir laden Sie herzlich ein, einen Beitrag einzureichen für eine Präsentation an der Konferenz.
Wir haben die Tagung in vier Themenblöcke gegliedert und dazu je Keynote Speaker eingeladen, die bereits zugesagt haben. Erwünscht sind daher Panelinputs, Publikationsbeiträge oder Posterpräsentationen zu diesen vier Themenfeldern:

1.) 50 Jahre Frauen*rechte in der Schweiz

Keynote: Prof. Dr. iur. Judith Wyttenbach / em. Prof. Dr. phil. Brigitte Studer, Universität Bern
Autorinnen einer neuen Schweizer Studie zum Thema (in Bearbeitung), welche das FRI in Auftrag gegeben hat.
Das erste Panel widmet sich der rechtlichen und historischen kritischen Analysen der langen Verweigerung der politischen Rechte der Frauen* in der Schweiz.

2.) Von den Frauen*rechten zur Intersektionalität
Keynote: Carmen Diop, cand Dr. phil, Université Paris 8
„Les rapports de pouvoir Nord/Sud se doublent de rapports de sexe, de classe, voire de caste“: Carmen Diop’s Forschung widmet sich dem Selbstverständnis und den Berufswegen von Black Women und untersucht die Komplexität versteckter Dimensionen ihrer gesellschaftlich-professionellen Erfahrungen.
Das zweite Panel widmet sich den rechtlichen, sozialen und historischen kritischen Analysen der langen Verweigerung der politischen Rechte der Frauen*.

3.) Geschlechtsbezogene Rechte in rechts- und demokratietheoretischer Perspektive
Keynote: Univ-Prof. Dr. iur. Elisabeth Holzleithner, Universität Wien
Institut für Rechtsphilosophie
Autorin des Standardwerks zur Einführung in die Legal Gender Studies „Recht Macht Geschlecht“ (2002)
Das dritte Panel widmet sich den rechtstheoretischen und philosophischen Diskursen der Verweigerung der politischen Rechte der Frauen*, namentlich dem Demokratiediskurs.

4.) Ausschluss und Aktivismus
Keynote: Dr. Sara R. Farris, senior lecturer, Goldsmiths (London)
Autorin von „In the Name of Women’s Rights: The Rise of Femonationalism“ (2017)
Das vierte Panel widmet sich den aktuellen rechtlichen Ausschlüssen und den akti-vistischen Ansätzen.

Wir möchten von Ihnen bis am 15. Dezember 2020 ein Abstract von max. 2’000 Zeichen.

Mehr dazu:Call for paper

Details

Beginn:
9. September
Ende:
11. September
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
http://www.genderlaw.ch/deutsch/fri/veranstaltungen/konferenz-fuer-gender-law-2021-std.html

Veranstalter

Universität Freiburg
Website:
unifr.ch

Veranstaltungsort

Universität Freiburg
Avenue de l'Europe 20
Freiburg, 1700
+ Google Karte anzeigen

Details

Beginn:
9. September
Ende:
11. September
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
http://www.genderlaw.ch/deutsch/fri/veranstaltungen/konferenz-fuer-gender-law-2021-std.html

Veranstalter

Universität Freiburg
Website:
unifr.ch

Veranstaltungsort

Universität Freiburg
Avenue de l'Europe 20
Freiburg, 1700
+ Google Karte anzeigen